Bauteile aus PUR Hartschaum

Zu den klassischen Materialien im Modellbau zählen diverse Kunststoffe wie Styropor®, Ureol®, etc. In Abhängigkeit von dem jeweiligen Projekt sowie den damit in Verbindung stehenden Einsatzbereichen und Zielen unserer Kunden erfolgt die Auswahl eines geeigneten Werkstoffes. Mit zu den gängigen Werkstoffen zählt PUR (Polyurethan) Hartschaum. PUR bzw. umgangssprachlich häufig als PU bezeichnet, gehört zu der Klasse der Kunststoffe bzw. Kunstharze und eignet sich durch seine gute Festigkeit und hohe Stabilität für vielfältige Anwendungen.

Einsatzbereiche von PUR Modellen der Praxis

Modelle aus PUR Hartschaum können beispielsweise zur Herstellung von Grundkörpern für Designmodelle, Stylingmodelle und Claymodelle in größeren oder kleineren Maßstäben dienen. Aufgrund seiner positiven Eigenschaften kann das PU-Stylingmaterial ebenso für viele weitere (industrielle) Anwendungen verwendet werden. Unter anderem dienen PUR Hartschaum Modelle als Unterbauten sowie für vielfältige Formen und Konturen. Auf unseren sieben CNC-Maschinen, mit Verfahrbereichen von bis zu 5000 mm x 2700 mm x 1500 mm, zerspanen wir diverse Kunststoffe zu denen auch PUR Hartschaum gehört. Dabei verarbeiten wir Polyurethan-Hartschäume mit einer Dichte von 30 bis hin zu 1.600 kg/m3. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung ist es uns möglich hierbei selbst filigrane Bauteile und Formen von rund 5 mm pro Wand anzufertigen. Die Anwendungsbereiche unserer Kunden reichen dabei von Anschauungsmodellen über Designmodelle bis hin zu industriellen Anwendungen für Werkzeuge. Ein bunter Blumenstrauß an Herausforderungen, der unsere tägliche Arbeit so spannend macht 🙂

Wir sind Ihr Partner im Modell

Wenn Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen und kompetenten Partner sind, können Sie auf uns zählen. Seit rund 50 Jahren verarbeiten wir erfolgreich diverse Kunststoffe, dazu zählen diverse weiche und feste Schaum- bzw. Kunststoffe wie z. B. Sytropor®, Ureol®, etc. Lassen Sie sich von uns überzeugen und fragen Sie uns an, per E-Mail oder telefonisch unter +49 2238 / 965-33-0.

Ihr KV Schneppenheim-Team

R4E 4 Sterne nach dem EFQM Excellence Modell

Bereits 2016 erhielt die Schneppenheim GmbH die Anerkennung Committed to Excellence (C2E) nach dem EFQM Excellence Modell. Seitdem verfolgte das Unternehmen konsequent ihren nächsten Meilenstein, die Anerkennung Recognised for Excellence (R4E), welche sie in diesem Jahr erfolgreich mit 4 Sternen erhielt. Der Weg eines Kleinunternehmens im Handwerk zur EFQM-Anerkennung von Spitzenleistung im Wettbewerb.

Weiterlesen

GOM als Bestandteil der Prozesskette in der Industrie 4.0

Zu den heutigen Standards unseres Wirtschaftsgeschehens zählen neben einer pünktlichen Lieferung ebenso qualitativ hochwertige und vor allem fehlerfreie Produkte. Um diesen Anforderungen nachzukommen, hinterfragen und optimieren wir kontinuierlich unsere unternehmensinternen Prozesse. In Zuge dessen haben wir im Rahmen unseres Qualitätsmanagements die Endkontrolle um die industrielle 3D-Scantechnologie ATOS der Firma GOM erweitert.

Optische 3D-Koordinatenmessmaschine ATOS

Zur Endkontrolle von Bauteilen setzen wir hochauflösende optische Digitalisierer ein, das sog. ATOS Messsystem. ATOS erfasst und liefert binnen kürzester Zeit präzise 3d-Messdaten. Auf Basis der GOM Projektionstechnologie werden akkurate Streifenmuster auf die Oberfläche des zu digitalisierenden Objektes projiziert und von Kameras erfasst. Anhand der unterschiedlichen Strahlenschnitte lassen sich folglich 3d-Koordinatenpunkte berechnen.

industrielle 3D-Messtechnik, vom, Projektion, ATOS Compact Scan, GOM ATOS, 3D Scanner, 3d-Koordinatenmesssystem ATOS, gom, Messsystem, atos, Qualitätsmanagement, Endkontrolle, Fächenrückführung, Soll-Ist-Vergleich, Maßanalyse, 3d DruckEine erhöhte Prozesssicherheit beim Einsatz des ATOS 3d Scanner bietet das Referenzpunktsystem. Das Referenzpunktsystem erkennt sowohl eine Bewegung im Sensor als auch eine Bauteilbewegung. In diesem Zusammenhang erfolgt eine kontinuierliche Überprüfung der Messgenauigkeit und Qualität. Die ATOS Sensoren erkennen eigenständig Veränderungen in der Umgebung. Mittels der durchgängigen Prüfung des Kalibrierstatus, der Transformationsgenauigkeit und Umgebungsveränderungen sowie der Bauteilbewegungen, wird die Messdatenqualität stets sichergestellt. (Quelle: GOM GmbH)

Qualitätskontrolle mittels GOM Inspect

Die mit ATOS erfassten 3d Punktewolken werden zu 3d-Netzen, sogenannten Polygonnetzen, berechnet. Die Netze lassen sich in diversen Formaten wie STL, G3D, etc. abspeichern und dienen der Visualisierung, Simulation, Flächenrückführung und zum Soll-Ist-Vergleich anhand von CAD-Daten. Per Drag & Drop lassen sich CAD-Datensätze (wie z. B. IGES, STEP, CATIA, etc.) einfach importieren und erlauben eine digitale, ortsunabhängige Qualitätskontrolle.

Zur Auswertung der erfassten 3d-Messdaten dienen die Softwares GOM Inspect Professional sowie die freie GOM Inspect Version. Beide Softwarepakete dienen schließlich der Form- und Maßanalyse, der 3d Inspektion sowie der Netzbearbeitung anhand von 3D-Punktewolken sowie CAD-Daten.
(Quelle: GOM GmbH)

Frohe Ostern 2019!

Liebe Kunden, liebe Partner, liebe Leser,

wir wünschen Ihnen, Ihren Familien und Ihren Liebsten ein schönes, sonniges Osterfest 2019!

In der Zeit vom 19. bis einschließlich 22. April 2019 feiern auch wir mit unseren Familien Ostern.
Ab Dienstag, dem 23. April stehen wir Ihnen während unserer Öffnungszeiten von 6 bis 18 Uhr telefonisch (+49 2238 965 33 0) und natürlich auch per Mail zur Verfügung.

Wir wünschen frohe Ostern 🙂
Ihr Team, der Kunststoffverarbeitung Schneppenheim GmbH

Berufliche Orientierung im Handwerk auf Basis von Praktika

Noch nicht volljährig aber schon wissen was welchen Beruf man zukünftig ausüben möchte?
Eine Berufsausbildung oder vielleicht doch lieber eine schulische Ausbildung oder gar ein Studium?
Lieber im Handwerk oder doch eher im Büro? Sie finden dies sind schwer zu beantwortende Fragen?

Stimmt, das finden wir! Aber genau so ergeht es vielen jungen Menschen. Um es anders zu machen und unserem Nachwuchs ein besseres Bild geben zu können, nämlich von dem was sie in unserem Alltag erwartet, bieten wir Praktika und vieles mehr in unserem Hause an 🙂

Praktika im Handwerk zur Berufsorientierung

Praktikum, Orientieurng

Alexander, unser Praktikant im Handwerk

Einen realen Einblick in unsere täglichen Unternehmensabläufe und Prozesse können wir aufgrund ihrer Diversität nur auf Basis von mehrwöchigen Praktika erzielen. Zudem zählt neben der Vermittlung des Berufsbildes auch die Bekanntmachung und der Umgang im bzw. mit dem Team, der Wohlfühlfaktor im Unternehmen, etc. Denn wie heißt es so schön: „Wenn die Arbeit ein Vergnügen ist, wird das Leben zur Freude.“ © Maxim Gorki Mit dem Bewusstsein, dass wir eine Verantwortung für den Nachwuchs von Morgen tragen, liegt ein besonderer Fokus unsererseits auf der Berufsorientierung im Handwerk. Vor diesem Hintergrund arbeiten wir zum einen eng mit der Initiative KURS, der Ursula-Kuhr-Schule in Köln-Heimersdorf sowie weiteren Schulen zusammen. Zum anderen ist es unser Ziel jungen Menschen, die neugierig auf das Handwerk sind, einen Eindruck zu unseren Berufsbildern zu vermitteln.

Mut für Neues

Zurzeit absolviert Alexander ein vierwöchiges Praktikum in unserem Hause. Alexander hat den Mut das Handwerk besser kennen zulernen und in diesem Zusammenhang seine handwerklichen Fähigkeiten zu testen. Er unterstützt unser Team vom 01. bis einschließlich 30. April 2019 tatkräftig. Während dieser Zeit möchten wir ihm einen Einruck von unseren beiden Ausbildungsberufen, dazu zählt zum einen der Beruf des technischen Modellbauers und zum anderen der des Zerspanungsmechanikers, vermitteln. Darüber hinaus möchten wir ihm natürlich auch einen Einblick in unsere „Unternehmens-DNA“ geben 😉

Wer ähnlich wie Alex auf der Suche nach Herausforderungen, einem Eindruck im Handwerk, o. Ä. ist, sollte einen Blick auf unserer Karriere-Seite werfen.

Wir freuen uns auf deine/ Ihre Bewerbung.

Das Team, der KV Schneppenheim GmbH

 

Vom Gießereimodell bis zum Guss!

Seit rund 50 Jahren sind wir, die Kunststoffverarbeitung Schneppenheim GmbH, erfolgreich in der Automobilindustrie, dem Maschinenbausektor sowie dem Gießereimodellbau tätig. Unsere Erfahrung sowie die langjährige und exzellente Zusammenarbeit mit unseren Partnern macht es uns möglich Ihre komplexen Projekte aus einer Hand zu bedienen. Denn zu unseren Leistungen gehören sowohl Gießereimodelle als auch Gusskörper aus diversen Werkstoffen.

Weiterlesen

Öffnungszeiten Karneval 2019!

Liebe Kunden, liebe Lieferanten und Partner,

auch während der Karnevalszeit sind für Sie vor Ort. Das heißt auch in der Zeit von Weiberfastnacht, dem 28. Februar bis einschließlich Aschermittwoch, dem  06. März 2019, stehen wir Ihnen wie gewohnt in der Zeit von 6 bis 18 Uhr zur Verfügung. Sie erreichen uns sowohl per E-Mail als auch telefonisch unter +49 2238 / 965-33-0.

Nach vorheriger (Termin-)Absprache stehen wir Ihnen gerne auch persönlich bei uns vor Ort zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und wünschen allen Jecken eine schöne Karnevalszeit 🙂

„Dreimal Kölle Alaaf!“

Ihr Team der KV Schneppenheim GmbH

Vorstellung der Ausbildungsberufe bei der Ursula-Kuhr-Schule!

Am Dienstag, den 12. Februar 2019 waren wir, die Kunststoffverarbeitung Schneppenheim GmbH, zu Besuch bei der Ursula-Kuhr-Schule in Köln-Heimersdorf. Die Ursula-Kuhr-Schule ist eine Gemeinschafts-Hauptschule in Köln-Heimersdorf mit der wir seit dem vergangenen Jahr erfolgreich kooperieren. Das gemeinsame Ziel besteht darin junge Menschen mit dem Handwerk vertraut zu machen und Perspektiven für die Zukunft zu schaffen. In diesem Zusammenhang haben wir den Schülern und Schülerinnen der Ursula-Kuhr-Schule unsere Ausbildungsberufe persönlich vorgestellt.

Vorstellung der Ausbildungsberufe

Schule, Ausbildung, Wissen, Lernen, Ausbildungsberufe, Köln, Pulheim, Modellbau, Zerspanungsmechaniker, technischer Modellbauer, Handwerk, Berufe, WerbungBei unserem Besuch in der Ursula-Kuhr-Schule am vergangenen Dienstag haben wir zum einen unser Unternehmen vorgestellt. Zum anderen haben wir den Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klasse die Ausbildungsberufe des technischen Modellbauers (m/w) und des Zerspanungsmechanikers (m/w) erläutert. Anhand von Handouts, einer praxisorientierten Präsentation und Videos haben wir die Schüler in unseren Alltag mitgenommen und unser Bestes gegeben, um die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten im Modellbau darzustellen. Darüber hinaus haben wir originale Bauteile aus diversen Kunststoffen wie Styropor®, Kunststoffblockmaterial (KBM), etc. als Ergebnis unseres täglichen Arbeitsprozesses mitgebracht.

Unser Fazit zu dem Besuch in der Ursula-Kuhr-Schule; ein spannender Austausch mit jungen Menschen und großem Interesse an einem technischen Beruf. Wir sind gespannt auf die Resonanz seitens der Schüler und freuen uns auf Nachwuchs im Handwerk 🙂

Perspektiven im HandwerkSchule, Ausbildung, Wissen, Lernen, Ausbildungsberufe, Köln, Pulheim, Modellbau, Zerspanungsmechaniker, technischer Modellbauer

Um Schülern die Chance zu geben sowohl unser Unternehmen als auch die Berufe des technischen Modellbauers und des Zerspanungsmechanikers besser kennezulernen, bieten wir neben unserer Vorstellung in Schulen ebenso Unternehmensbesuche, Girls’Day und Boys’Day sowie (Schul-)Praktika an. Weitere Informationen zu unseren Ausbildungsberufen finden Sie auf unserer Karriereseite und in unserem Blog.

Ihr Team, der KV Schneppenheim GmbH

MerkenMerken

MerkenMerken

Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker (w/m)

Die Kunststoffverarbeitung Schneppenheim GmbH wurde im Jahre 1970 gegründet und befindet sich seit dem in der Führung der Familie Schneppenheim. Seit rund 50 Jahren ist das Unternehmen erfolgreich im Gießereimodellbau für die Automobil-, Werkzeugbau- sowie Maschinenbaubranche tätig. Die Werte des Unternehmens basieren auf Flexibilität, Qualität, Innovation und Pünktlichkeit sowie Ehrlichkeit. Die Fluktuationsquote innerhalb der Kunststoffverarbeitung Schneppenheim GmbH, welche bei rund 1 % liegt, zeigt die erfolgreiche Umsetzung dieser Werte. Hier stehen die Menschen im Mittelpunkt!

Ihre Aufgaben

  • Fertigen von Bauteilen aus Holz, Kunststoffen und Metallen durch spanende Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen nach Zeichnung oder Daten
  • Programmieren und Einrichten von CNC-gesteuerten Maschinen
  • Überwachung von Fertigungsprozessen
  • Qualitätsgerechte Prüfung der gefertigten Werkstücke
  • Einrichten, Bedienen & Instandhalten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen & technischen Einrichtungen

Ihr Profil

  • Mindestens einen qualifizierenden Abschluss
  • Gute Noten in Mathematik und ggf. Technik sowie Informatik
  • Handwerkliches Geschick und gutes technischer Verständnis
  • Hohe Lernbereitschaft und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen eine fundierte und spannende Ausbildung mit abwechslungsreichen Aufgaben in einem kollegialen und angenehmen Arbeitsumfeld mit der Option, Sie nach Ihrer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung in ein festes Arbeitsverhältnis zu übernehmen.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf sowie Kopien der letzten zwei Schulzeugnisse. Bitte senden Sie diese per E-Mail (Anhänge möglichst in einem PDF-Dokument) an cas@schneppenheim.com. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 19. April 2019.

Ihr Team der Kunststoffverarbeitung Schneppenheim GmbH

Student’s Road to 4.0 – Studierende & Auszubildende auf dem Weg in die digitale Zukunft!

Den digitalen Wandel zu meistern, beschäftigt uns alle. Unabhängig vom Alter, ob privat oder beruflich. Es dreht sich alles um den Megatrend Digitalisierung. Um uns dieser Herausforderung zu stellen, sowie den Austausch mit jungen Studierenden und Auszubildenden bei diesem Thema zu fördern, sind wir Teil des Forschungsprojektes Student´s Road to 4.0 geworden.  Ziel dessen ist es, Studierenden und Auszubildenden die Herausforderungen des digitalen Wandels näher zubringen und sie anschließend 4.0-Lösungen für ihren jeweiligen Kooperationspartner entwickeln zu lassen. Dabei liegt der Fokus auf einer selbstständigen und experimentellen Arbeitsweise der Projektteilnehmer.

Students Road, Arconic, Industrie 4.0, HSF, Fresenius, Studenten, Schneppenheim, Pulheim, Unternehmen, Design Thinking, Workshop, Abschlussworkshop

Megatrend „Digitalisierung“

Ein Projekt der Arconic Foundation

Das Projekt, welches im Jahr 2017 begann, rüstete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst mit Expertenwissen aus Seminaren rund um das Thema Industrie 4.0. Anschließend daran traten sie in Kontakt mit ihren jeweiligen Kooperationsunternehmen. So kamen die jungen Studierenden und Auszubildenden auch zu uns, der Kunststoffverarbeitung Schneppenheim GmbH, und sprachen erstmals über die Herausforderungen des digitalen Wandels im beruflichen Alltag.  Schließlich wurden in Design-Thinking-Workshops Ideen entwickelt, welche die zuvor erkannten Herausforderungen bewältigen sollen. Diese Ideen wurden während der Erprobungsphase in den Kooperationsunternehmen eingeführt, angepasst und umgesetzt.

Abschlussveranstaltung 2019

Düsseldorf, Radisson, Hotel, Präsentation, Students Road, Arconic, Industrie 4.0, HSF, Fresenius, Studenten, Schneppenheim, Pulheim, Unternehmen, Design Thinking, Workshop, Abschlussworkshop

© Dina Lucia Weiss

Das von der Arconic Foundation geförderte Projekt, welches mit Hilfe des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln sowie dem D.E.M.I.N.G. e.V. der Hochschule Fresenius umgesetzt wurde, endete am Donnerstag, den 07.02.2019 in Düsseldorf mit einer Abschlussveranstaltung. Dort kamen die Studierenden, Auszubildenden, Projektpartner sowie die Kooperationsunternehmen zusammen, um die finalen Ergebnisse zu präsentieren und die Erkenntnisse zu diskutieren.

Wir freuen uns über die neu erworbenen Erkenntnisse zum Thema Digitalisierung und die gemeinsamen Erfahrungen mit den Studierenden und Auszubildenden. Wir bedanken uns hiermit recht herzlich für die erfolgreiche Zusammenarbeit in diesem Forschungsprojekt.

Ihr Team der Kunststoffverarbeitung Schneppenheim GmbH