Beiträge

Berufliche Orientierung im Handwerk auf Basis von Praktika

Noch nicht volljährig aber schon wissen was welchen Beruf man zukünftig ausüben möchte?
Eine Berufsausbildung oder vielleicht doch lieber eine schulische Ausbildung oder gar ein Studium?
Lieber im Handwerk oder doch eher im Büro? Sie finden dies sind schwer zu beantwortende Fragen?

Stimmt, das finden wir! Aber genau so ergeht es vielen jungen Menschen. Um es anders zu machen und unserem Nachwuchs ein besseres Bild geben zu können, nämlich von dem was sie in unserem Alltag erwartet, bieten wir Praktika und vieles mehr in unserem Hause an 🙂

Praktika im Handwerk zur Berufsorientierung

Praktikum, Orientieurng

Alexander, unser Praktikant im Handwerk

Einen realen Einblick in unsere täglichen Unternehmensabläufe und Prozesse können wir aufgrund ihrer Diversität nur auf Basis von mehrwöchigen Praktika erzielen. Zudem zählt neben der Vermittlung des Berufsbildes auch die Bekanntmachung und der Umgang im bzw. mit dem Team, der Wohlfühlfaktor im Unternehmen, etc. Denn wie heißt es so schön: „Wenn die Arbeit ein Vergnügen ist, wird das Leben zur Freude.“ © Maxim Gorki Mit dem Bewusstsein, dass wir eine Verantwortung für den Nachwuchs von Morgen tragen, liegt ein besonderer Fokus unsererseits auf der Berufsorientierung im Handwerk. Vor diesem Hintergrund arbeiten wir zum einen eng mit der Initiative KURS, der Ursula-Kuhr-Schule in Köln-Heimersdorf sowie weiteren Schulen zusammen. Zum anderen ist es unser Ziel jungen Menschen, die neugierig auf das Handwerk sind, einen Eindruck zu unseren Berufsbildern zu vermitteln.

Mut für Neues

Zurzeit absolviert Alexander ein vierwöchiges Praktikum in unserem Hause. Alexander hat den Mut das Handwerk besser kennen zulernen und in diesem Zusammenhang seine handwerklichen Fähigkeiten zu testen. Er unterstützt unser Team vom 01. bis einschließlich 30. April 2019 tatkräftig. Während dieser Zeit möchten wir ihm einen Einruck von unseren beiden Ausbildungsberufen, dazu zählt zum einen der Beruf des technischen Modellbauers und zum anderen der des Zerspanungsmechanikers, vermitteln. Darüber hinaus möchten wir ihm natürlich auch einen Einblick in unsere „Unternehmens-DNA“ geben 😉

Wer ähnlich wie Alex auf der Suche nach Herausforderungen, einem Eindruck im Handwerk, o. Ä. ist, sollte einen Blick auf unserer Karriere-Seite werfen.

Wir freuen uns auf deine/ Ihre Bewerbung.

Das Team, der KV Schneppenheim GmbH

 

Zukunft im Handwerk

Wir alle tragen eine Verantwortung für den Nachwuchs im Handwerk. Dazu zählt es zum einen Werbung für den eigenen Beruf im Handwerk zu machen. Zum anderen gilt es (jungen) Menschen diesen Beruf näher zubringen und darüber hinaus auch Nachwuchs auszubilden. Diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst und bieten Schülern/ Schülerinnen, Studenten/ Studentinnen und weiteren Interessengruppen diverse Möglichkeiten unser Berufsbild als technischer Modellbauer (m/w) sowie unser Unternehmen besser kennen zulernen.

Praktikantin, Modellbau, technischer Modellbauer, Ausbildung, Handwerk, Gießerei, Formen, Modell- und Formenbau

Michelle, Praktikantin im Beruf der techn. Modellbauerin

Zukunft „Handwerk“

Zurzeit absolviert Michelle, Schülerin der Realschule Pulheim, ein dreiwöchiges Schulpraktikum in unserem Hause. Michelle besucht die 9. Klasse der Marion-Dönhoff-Realschule Pulheim und wird in der Zeit vom 14. Januar bis einschließlich 01. Februar 2019 bei uns zu Gast sein. In dieser Zeit möchten wir sie mit dem Beruf des technischen Modellbauers (m/w) vertraut machen und sie bei der späteren Berufswahl unterstützen.

Unser Ziel ist Menschen mit unserem Handwerk, dem Modellbau, vertrauter zu machen. In diesem Zusammenhang bieten wir neben Praktika, geplante Unternehmensbesuche in Form von (Schul-)Ausflügen und die Vorstellung des Berufes sowie unseres Unternehmens in Schulen und Hochschule vor Ort an. Ebenso besteht bereits frühzeitig im Rahmen von eintägigen Girls’Day und Boys’Day die Möglichkeit in unseren Beruf und unser Team reinzuschnuppern. Damit nutzen wir aktiv die Chance den Beruf technischer Modellbauer (m/w) und uns als Arbeitgeber vorzustellen, um den Nachwuchs in unserem Hause zu sichern, den wir zudem auch selbst ausbilden 🙂

Ausbildung im Beruf „technischer Modellbauer“

Wer also auf der Suche nach Herausforderungen sowie einem Ausbildungsplatz im Handwerk ist, sollte sich auf unserer Karriere-Seite die Stellenanzeige „Auszubildende/n zum technische/n Modellbauer/in (m/w)“ genauer anschauen. Die Bewerbungsfrist endet am 19. April 2019.

Wir freuen uns auf deine/ Ihre Bewerbung.

Das Team, der KV Schneppenheim GmbH

Frohe Ostern!

Liebe Kunden und Partner,

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Ostern!

Wir stehen Ihnen wie gewohnt am Dienstag, den 03. April ab 6 Uhr wieder zur Verfügung 🙂

Sie erreichen uns sowohl per Mail cad@schneppenheim.com als auch telefonisch unter +49 2238 / 965-33-0.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team, der KV Schneppenheim GmbH

Impressionen Tebis-Hausmesse 2017!

Zum 14. mal fand am 29. und 30. Juni 2017 die Tebis Hausmesse in der Unternehmenszentrale in Martinsried statt. Rund 600 Besucher aus dem In- und Ausland nahmen mit uns an der Messe von Tebis teil. Dabei bietete die Veranstaltung ein vielfältiges Programm.

Buntes Messeprogramm

Im Mittelpunkt der Messe standen die Gestaltung effizienterer Kundenprozesse sowie die Thematik der Automatisierung. So bestand für die Besucher der Messe einerseits die Möglichkeit sich über aktuelle und zukünftige Softwareneuheiten sowie die Dienstleistungskompetenz von Tebis zu informieren. Dabei stießen vor allem die Verbesserungen der aktuellen Release 4, ebenso wie die deutlichen Verbesserungen in der Performance, welche zur Release 5 angekündigt sind auf große Resonanz. Andererseits brillierte die Hausmesse mit hochkarätigen Praxisvorträgen aus dem Werkzeug-, Formen- und Modellbau. Zu den Referenten zählten Oliver Färber (Plant Manager der Ford-Werke GmbH in Köln), Diedrich Diedrichsen (Geschäftsführer der Heinz Schwarz GmbH & Co. KG in Preußisch Oldendorf) sowie Falk Visarius (‎Leiter Technologie Design Modell der Porsche AG in Weissach) und Markus Reuss (Geschäftsführer, der Modell- und Formenbau M.Reuss GmbH in Schwarzach).

Nicht zur kurz kam das Netzwerken und der Erfahrungsaustausch mit Fachleuten sowie den Kollegen aus der Branche. Der Austausch wurde dabei gelungen durch ein von Magie und Comedy begleitetes Abendprogramm abgerundet. Eine in Summe grandiose Veranstaltung, welche uns neben zahlreichen Neuigkeiten seitens Tebis und spannenden Unterhaltungen Vorfreude und Spannung auf die nächste Hausmesse macht!

(Quelle: Tebis – Technische Informationssysteme AG)